HERMANN KOTH
Ingenieurbau GmbH & Co. KG
Neuenteichweg 11
23795 Schieren/Bad Segeberg

Telefon: 0 45 51 / 27 26
Fax: 0 45 51 / 79 66
E-Mail: info@hk-ingbau.de

Ostmole im Marinestützpunkt

Eckernförde

Bauherr: Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz
Unsere Bauzeit: November 2013 bis April 2014
Bauüberwachung: Ingenieurbüro Mohn, Kiel Hr. Dipl.-Ing. Weishaar

Baubeschreibung:

Der Marinestützpunkt liegt am nördlichen Ufer in der Eckernförder Bucht in Schleswig-Holstein und ist der einzige Tiefseehafen der Ostsee in Deutschland. Die Bauleistungen dienten der Wiederherstellung des Wellenschutzes durch die Errichtung einer neuen Wellenschutzwand in Teilbereichen der Ostmole. Des Weiteren wurde die Standsicherheit der Mole durch das Einrammen von Schrägpfählen wieder hergestellt.

Unsere Leistungen:

1.600 m² Spundwand mit einer Neigung von 25:1 und einer Spundbohlenlänge von 28 m herstellen. Stahlgurtung an der Stahlspundwand und Betonkonstruktion herstellen. Druck- und zugfeste Verankerung zwischen Stahlspundwand und Betonkonstruktion herstellen. 27 m lange Schrägpfähle.

Besonderheiten:

Arbeiten innerhalb eines militärischen Sicherheitsbereiches.

Geräteeinsatz

Hydraulikbagger O&K MH 5Raupenseilkran Sennebogen 635 RRaupenseilkran Sennebogen 660 RFuchs 118 RRadladerVibrationsbär PTC 20

Bauverfahren

Bildergalerie

Galerie öffnen