HERMANN KOTH
Ingenieurbau GmbH & Co. KG
Neuenteichweg 11
23795 Schieren/Bad Segeberg

Telefon: 0 45 51 / 27 26
Fax: 0 45 51 / 79 66
E-Mail: info@hk-ingbau.de

Deichverstärkung vor der „Oldenburger-Graben-Niederung“

Dahme bis Rosenfelde

Bauherr: Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz
Unsere Bauzeit: April 2012 bis Mai 2013

Baubeschreibung:

Der Landesschutzdeich von km 3+720 bis km 5+537 an der Ostsee in Dahme sollte auf einer Länge von rd. 1,8 km verstärkt werden. Hierzu sollten Boden aus dem Altdeich umgesetzt, Boden aus der Entnahme gewonnen und eingebaut, Sand unter Deckwerks- und Wegeflächen eingebaut, das Deckwerk neu gebaut, Wege in Asphaltbauweise gebaut und Entwässerungsrohrleitungen verlegt sowie auf einer Strecke von 680 m eine Hochwasserschutzwand als geformte Kronenmauer aus einer Kombination aus Stahlspundwand und Ortbeton und Stahlbetonfertigteilen eingebaut werden. Diese Leistungen erbrachte die ARGE Dahme Los 4 und 5 bestehend aus Grothe Bau GmbH & Co. KG, Hermann Koth Ingenieurbau GmbH & Co. KG sowie Tiefbau Davids GmbH.

Unsere Leistungen:

Herstellung einer Fußspundwand sowie einer Umkehrwand in Stahlbetonfertigteilen auf Spundwand 5.500 m² Spundbohlen, AZ 12, AZ13 10/10, L = 2,5 bis 5,0 m einpressen, Einbau der Fertigteile für die Umkehrwand 900 m³ Stahlbeton für den oberen Teil der Umkehrwand, bestehend aus einem Stahlbetonholm in Ortbeton sowie Stahlbetonfertigteilen, Herstellen von Dammbalkenverschlüssen

Geräteeinsatz

Spundwandpresse Silent Piler ECO 700 SSeilkran Hitachi KH 150ABI Hydropress HPZ 630Radlader WL57Hydraulikbagger KOBELCO SK235 SRLNC

Bauverfahren

Bildergalerie

Galerie öffnen