HERMANN KOTH
Ingenieurbau GmbH & Co. KG
Neuenteichweg 11
23795 Schieren/Bad Segeberg

Telefon: 0 45 51 / 27 26
Fax: 0 45 51 / 79 66
E-Mail: info@hk-ingbau.de

Schleuse Uelzen II

Uelzen

Bauherr: Wasser und Schifffahrtsdirektion Mitte Neubauamt Hannover
Auftraggeber: Arge Schleuse Uelzen II Ed. Züblin AG, Hermann Kirchner GmbH & Co. KG, Züblin Spezialtiefbau GmbH
Unsere Bauzeit: Oktober 2003 bis Juli 2004

Baubeschreibung:

An der Schleuse Uelzen I waren wiederholt erhebliche Schäden aufgetreten, so dass sich das Bundesverkehrsministerium dafür entschied, ein zweites Schleusenbauwerk zu errichten. Die neue Schleuse II ist für das Großmotorgüterschiff (110 m Länge, 11,4 m Breite, 2,8 m Abladetiefe) bemessen und ist somit unwesentlich größer, als die alte Schleuse. Die gesamte Baumaßnahme wurde in sechs Baulose aufgeteilt und begann 1998 mit einer vorbereitenden Maßnahme. Im März im gleichen Jahr wurde die ARGE Schleuse Uelzen II (Züblin, Züblin Spezialtiefbau und Kirchner) mit dem größten Baulos Baugrube/Massivbau beauftragt, die Auftragssumme betrug 85 % der Gesamtauftragssumme von knapp 122 Mio. €.

Unsere Leistungen:

Im Zuge des Neubaus der Schleuse Uelzen II wurden Spundwandrammarbeiten zur Herstellung des unteren und oberen Vorhafens am Schleusenbauwerk durchgeführt. Zur Sicherung der Ufer wurden 21.000 m² neue Uferspundwände, u. a. Spundbohlenlänge = 18-25 m, mit einem mäklergeführten Dieselbär sowie mit einem mäklergeführten Vibrationsbären, resonanzfrei an- und ablaufend, eingebracht. Zusätzlich wurden Ankertafeln zu Rückverankerung der Uferwand gerammt.

Geräteeinsatz

ABI-Ramme TM 12/15-SR35TDieselbär D 30-13Raupenseilkran Sennebogen 635 R

Bauverfahren

Bildergalerie

Galerie öffnen