HERMANN KOTH
Ingenieurbau GmbH & Co. KG
Neuenteichweg 11
23795 Schieren/Bad Segeberg

Telefon: 0 45 51 / 27 26
Fax: 0 45 51 / 79 66
E-Mail: info@hk-ingbau.de

Begrenzungsdrainage und Hot Spot Sanierung, ehemaliges Mineralölwerk

Wedel

Bauherr: Exxon Mobil
Auftraggeber: Bilfinger Berger Umweltsanierung GmbH
Unsere Bauzeit: April 2007-Juni 2008
Bauüberwachung: Arcadis Consult GmbH

Baubeschreibung:

Im Zuge der Sanierung des Geländes eines im zweiten Weltkrieg zerstörten Mineralölwerks wurden die kontaminierten Bereiche gespundet und der darin gelegene Boden ausgetauscht sowie Drainagen eingebaut.

Unsere Leistungen:

Begrenzungsdrainage:

12.600 m² Spundwand vibrieren, teilweise Spundbohlen einpressen,

650 m² Spundwandschlitz verpressen,

1.300 lfdm Absturzsicherung,

3.000 lfdm Gurtung und Aussteifung einbauen

Hot-Spot-Sanierung:

5.500 m² Spundwand vibrieren, teilweise Spundbohlen einpressen,

5.000 m² Spundwandschlitz verpressen,

Gurtung und Aussteifung einbauen,

197 Stck. Anker in 2 Ankerlagen herstellen

Besonderheiten:

Arbeiten im kontaminierten Bereich.

Geräteeinsatz

Spundwandpresse Silent Piler F301ABI-Ramme TM 10/12,5-SR25TVibrationsbär ICE 625Dieselbär D 16-32Raupenseilkran P+H 440SABI-Ramme TM 12/15-SR35THydraulikbagger O&K MH 5Raupenseilkran Sennebogen 635 R

Bauverfahren

Bildergalerie

Galerie öffnen