Spundwandpresse Eco1400 - spektakulärer Startvorgang

In Brokdorf wird von Hermann Koth im Auftrag des Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz Schleswig-Holstein (LKN.SH) die südliche Uferwand im Einlaufbereich eines Siels erneuert. Das Besondere war der Startvorgang von der B431 aus über das Brückengeländer hinweg. Die Startbohlen durften nicht einvibriert werden. Das Ballastgewicht war zugleich der Pall, um die Geländerhöhe von 1,20m zu überwinden. Nach dem Einpressen von 4 DB wurde die Presse mit Hilfe eines 200 to-Mobilkranes von der Spundwand gehoben, diese um 2,50m auf Sollhöhe gekürzt und die Presse wieder auf die Spundwand gesetzt. 35 lfdm wurden dann innerhalb von 2 Tagen eingepresst und die Presse anschließend in Einzelteilen von der Wand gehoben.

Jetzt Kontakt zu uns aufnehmen.

Nach oben