HERMANN KOTH
Ingenieurbau GmbH & Co. KG
Neuenteichweg 11
23795 Schieren/Bad Segeberg

Telefon: 0 45 51 / 27 26
Fax: 0 45 51 / 79 66
E-Mail: info@hk-ingbau.de

Spundwand pressen mäklergeführt

Durch den Einsatz von modernen Spundwandpressen können wir Spundbohlen vibrationsfrei, umweltschonend und geräuscharm in den Baugrund einbringen.

Vorteile Spundbohlen pressen mit der Hydropress, einer mäklergeführte Spundwandpresse "Hydropress" HPZ oder HPS:

  • Vibrationsfrei, Schäden an umliegenden Gebäuden werden weitgehend vermieden,
  • Geräuscharm,
  • Wirtschaftlich: Mit der "Hydropress" HPZ-Spundwandpresse bzw. HPS-Spundwandpresse können 4 bzw. 3 Spundbohlen in einem Paket gepresst oder gezogen werden.

Das Prinzip: Spundbohlen einpressen mit der mäklergeführten Spundwandpresse "Hydropress" HPZ oder HPS:

  1. Spundwandpaket mit Hilfe von Knebelketten  hängend nehmen und vertikal ausrichten.
  2. Spundwandpaket in die Klemmzangen einklemmen.
  3. Die mittleren Spundbohlen werden nacheinander zuerst eingepresst, bis die mittleren Presszylinder komplett ausgefahren sind.
  4. Pressen der äußeren Spundbohlen sukzessive bis auch die äußeren Presszylinder vollständig ausgefahren sind.
  5. Einfahren aller Presszylinder zusammen.

Die Arbeitsschritte von 3 bis 5 beginnen von vorne bis das Spundwandpaket auf Endtiefe eingepresst ist. Die Reaktionskräfte für den jeweiligen Presszylinder werden aus Flächen der bereits eingepressten Spundbohlen gewonnen.

Einbringhilfen:

Entspannungsbohrungen: Die Entspannungsbohrungen können mit demselben Trägergerät durchgeführt werden, das als Trägergerät für die Spundwandpresse vorgesehen ist.


Weitere Informationen zum Thema Spundwandpressen mäklergeführt finden Sie unter www.abi-gmbh.com