HERMANN KOTH
Ingenieurbau GmbH & Co. KG
Neuenteichweg 11
23795 Schieren/Bad Segeberg

Telefon: 0 45 51 / 27 26
Fax: 0 45 51 / 79 66
E-Mail: info@hk-ingbau.de

Spundbohlen rammen - Stahlträger rammen - Stahlrohre rammen

Schlagende Verfahren können in fast jeder Bodenart angewandt werden. Das Rammen eignet sich insbesondere zum Nachschlagen von Rammgut oder zum Einbinden von Rammgut in tragfähige Schichten, die kaum vibrierbar oder pressbar sind. Durch das schlagende Rammen kann ein Tragfähigkeitsnachweis für ein Rammelement erbracht werden.

Die Rammverfahren:
Die Hermann Koth Ingenieurbau GmbH & Co. KG ist gerätetechnisch für das Rammen mit

  • Dieselbären
  • und Schnellschlagbären

ausgestattet.

Rammen mit dem Dieselbären:
Der Kolben im Dieselbär wird "mit der Katze" auf eine vorgegebene Höhe angegeben und automatisch freigegeben. Durch den herabfallenden Kolben wird die Luft in der Druckkammer komprimiert. Weiterhin veranlasst die Kraftstoffpumpe, Kraftstoff auf die Oberseite des Schlagstücks zu sprühen. Durch den Aufprall des Kolbens auf das Schlagstück wird der Dieselkraftstoff zerstäubt und entzündet sich in der hochverdichteten Luft. Durch die Explosionsenergie wird der Kolben nach oben geschleudert und rammt gleichzeitig das Rammgut in die Tiefe. Der Zyklus beginnt von Neuem.

Rammen mit dem Schnellschlagbären:
Bei Schnellschlagbären oder Schnellschlaghämmern wird der Schlagkolben beim Heben und Fallen durch Druckluft oder Dampf angetrieben.
Luft bzw. Dampf stehen unter Druck an einem Ventilkasten an, der sie abwechslend zu den beiden Seiten des Kolbens führt, während die jeweils entgegengesetzte Seite mit den Auspufföffnungen verbunden ist.
Beim Fallen trifft der Kolben auf ein flaches, am Zylinder befestigtes Schlagstück, das oben auf der einzurammenden Spundbohle sitzt. Der Druck hebt dann den Kolben und beschleunigt ihn wieder beim Fallen.

(Quelle Rammfibel, Fa. Arcelor, Neudruck 2004)

Schrägrammung
Bei einem entsprechend dafür ausgelegten Mäkler können Spundbohlen und Stahlträger in Neigung eingerammt werden.


Als Rammgut werden u. a.:

  • Spundbohlen
  • Leichtprofile
  • Stahlträger
  • Stahlrohre
  • Holzspundbohlen

verwendet.